Klima-Diplomatin Christiana Figueres läuft sich für die Nachfolge von Ban Ki-moon warm

#ItsYourUN > Allgemein > Klima-Diplomatin Christiana Figueres läuft sich für die Nachfolge von Ban Ki-moon warm

Medi­en­be­rich­ten zufol­ge, plant die erst kürz­li­ch als Gene­ral­se­kre­tä­rin des Sekre­ta­ri­ats der Kli­ma­rah­men­kon­ven­ti­on der Ver­ein­ten Natio­nen (UNFCCC) abge­lös­te Chris­ti­a­na Figue­res, sich auf das Amt des UN-Gene­ral­se­kre­tärs zu bewer­ben.

Christiana Figueres (Mitte) zum Abschluss des COP 21- Gipfels in Paris
Chris­ti­a­na Figue­res (Mit­te) zum Abschluss des COP 21- Gip­fels in Paris

Figue­res, die maß­geb­li­ch zum Gelin­gen des Kli­ma­rah­men­ab­kom­men COP 21 in Paris bei­trug, könn­te, den Berich­ten zufol­ge, ihre Kan­di­da­tur zum 6. oder 7. Juli bekannt machen. Inwie­weit das auf die bis­her für den 23. Juli begin­nen­den offi­zi­el­len Gesprä­che im Sicher­heits­rat hin­sicht­li­ch der Wahl einer oder eines Nach­fol­ge­rIn für Ban Ki-moon Ein­fluss neh­men wird, bleibt noch abzu­war­ten. Sicher­li­ch wäre zu wün­schen, dass auch die cos­ta-rica­ni­sche Diplo­ma­tin sich öffent­li­chen Anhö­run­gen stel­len wird.

Mit Figue­res wür­de das Kan­di­da­ten­feld auf der­zeit 12 Bewer­bun­gen wach­sen und den ohne­hin schon inter­es­san­ten Pro­zess berei­chern. Ange­sichts ihrer nach­weis­li­chen Erfah­run­gen und ihrer diplo­ma­ti­schen Erfol­ge, nicht zuletzt in Paris, darf Chris­ti­a­na Figuer­as sicher als sehr ernst­zu­neh­men­de Kan­di­da­tin gel­ten. Zudem ist sie her­vor­ra­gend ver­netzt und bringt Lei­tungs­er­fah­rung einer gro­ßen UN-Agen­tur — der UNFCCC — mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − sechs =